Hochwasserproblem in Schönau endlich lösen
Schoenau 2020 Sts  Moeller2 Medium

Thüringer Umweltstaatssekretär folgte Einladung des Abgeordneten

Auf Einladung des Landtagsabgeordneten Dr. Thadäus König besuchten Thüringens Umweltstaatssekretär Olaf Möller, ein Mitarbeiter des Ministeriums und eine Vertreterin der Thüringer Aufbaubank den Uderaner Ortsteil Schönau, um sich gemeinsam mit ihm sowie dem Bürgermeister, Verwaltungsmitarbeitern und Anwohnern vor Ort ein Bild von der seit Jahren bestehenden Hochwasserproblematik zu verschaffen. Bereits vor Wochen hatte sich Dr. König bei einem Vor-Ort-Termin darüber informiert und versprochen, den zuständigen Staatssekretär nach Schönau einzuladen.

Aufgrund von Flächenversiegelungen oberhalb Schönaus kommt es bei Starkregen immer wieder zu Überschwemmungen des Schwobachs, so dass das Dorf regelmäßig unter Wasser steht. Bereits 2007 wurde ein erstes Hochwasserschutzkonzept erarbeitet, um Fördermittel beantragen zu können. Schließlich wurde ein zweites Konzept fällig, welches jedoch aufgrund der sich zurzeit ändernden Förderrichtlinie bisher nicht zum Tragen kam.

Im Gespräch wurde festgelegt, den ersten Bauabschnitt mit der Realisierung eines Regenrückhaltebeckens oberhalb des Dorfes anzustreben, welches die Situation für die Anwohner wesentlich entspannen würde. In Abstimmung mit dem Landkreis wäre zu klären, ob diese Maßnahme genehmigungsfähig sei und bei positivem Bescheid die Planung zu beauftragen. Damit könne die Gemeinde weiter auf eine Förderung durch das Land hoffen.

Der Abgeordnete wird das Anliegen weiterhin unterstützen und sich für eine schnelle Lösung einsetzen. „Der gegenwärtige Zustand und die Ungewissheit ist den Anwohnern einfach nicht zuzumuten und sollte sobald als möglich der Vergangenheit angehören. Ich hoffe, dass Staatssekretär Möller durch die vor Ort erhaltenen Eindrücke das Förderprojekt wohlwollend begleiten wird, wie er es bereits in Schönau angedeutet hat“, so Dr. König.